Home

Al Rea PortraitAl Rea ist mehr als nur ein Musiker und Produzent. Er ist ein Künstler, der mit seiner Musik außergewöhnliche Klangwelten schafft, in denen sich Reas Träume und Hoffnungen musikalisch wiederfinden. Seit seiner Kindheit ist Musik eine seiner größten Leidenschaften. Im Alter von 6 Jahren machte Al Rea, dessen bürgerlicher Name Lutz Aulich ist, seine ersten Schritte in die Welt der Musik. Er lernte zunächst das Spielen von Trompete und später von Gitarre und Klavier.

Musikalisch inspiriert von Elektro-Klassikern wie Tangerine Dream und Jean-Michel Jarre sowie Soundvisionären wie Christopher von Deylen (Schiller), aber auch DJs und Produzenten wie Armin van Buuren oder Andre Tanneberger (ATB) geht Al Rea immer neue Wege und ist stets auf der Suche nach neuen Ideen. Anderen Musikrichtungen begegnet Al Rea mit offenen Ohren. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich bei Rea Einflüsse aus den Bereichen Smooth Jazz, Chill Out und Lounge, aber auch Electro, House und Trance zu einem eigenen Klangkosmos verdichten.

Eigentlich liegt das Hauptaugenmerk von Al Rea auf der Schaffung hochwertiger Produktionsmusik für TV-, Film-, Image- und Werbevideos. Im Laufe der Jahre fanden seine Arbeiten in verschiedenen Großprojekten auf der ganzen Welt Verwendung – so wurde Reas Musik u.a. für Werbe- und Imagefilme namenhafter Unternehmen wie Adidas, Red Bull oder Renault eingesetzt.

Doch Al Reas Musik ist auch für den reinen Hörgenuss gedacht. So hielt die Musik seines Debutalbums „Visions of Love“ Einzug in das Planetarium Hamburg, in dem sich die Gäste zu entspannender Musik auf eine Reise durch den Kosmos, gesteuert von den eigenen Träumen und Fantasien, begeben dürfen.

Das aktuelle Album „Farbtöne“ knüpft an Reas Erstlingswerk an. Wieder ist es ein Mix aus smoothen, jazzigen Melodien, entspannenden, sphärischen Klängen, aber auch fetten, tiefen Beats. Doch die Musik hat sich entwickelt. Die luftige Atmosphäre der 14 Tracks wirkt entspannend auf die gestresste Seele, während der Körper kopfüber in ästhetische Midtempo-Grooves eintaucht. Was rein instrumental und fast schon als sanfter Chillout beginnt, entwickelt sich nach und nach immer elektronischer und intensiver. So wie ein Maler seine Farben zu einem Gemälde komponiert, variiert Rea die Töne seiner Musik zu einer stimmigen Synthesizer-Performance.


Jetzt als Download auf Amazon verfügbar.